ÖWA-September: derStandard.at steigert Visits auf 24,5 Millionen

9. Oktober 2015, 15:47
1 Posting

Nach rund 20 Millionen im September des Vorjahres – User verbringen 3,5 Millionen Stunden auf der Seite

Wien – Österreichs Webseiten befinden sich weiter auf Wachstumskurs. Im dritten Quartal 2015 bescheinigt die Österreichische Webanalyse (ÖWA) den Angeboten ein Bruttowachstum bei den Visits von 7,8 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Unique Clients weisen sogar eine Steigerung von 13,2 Prozent auf. Ein leichtes Minus von 0,1 Prozent gibt es hingegen bei den Page Impressions.

Im September steigert derStandard.at in der Kategorie Dachangebote die Visits auf 24.565.205 (Plus 25 Prozent). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 19.602.503 Visits. Die Verweildauer in Stunden (Berechnung aus den ÖWA-Kennzahlen Usetime und Visits) beträgt im September 3.500.542 (Plus 26 Prozent gegenüber September 2014). orf.at kommt hier auf 8.961.628 Stunden und styria digital auf 2.446.531.

Weitere Dachangebote

Stärkstes Angebot bei den Dachangeboten ist traditionell das ORF.at-Network mit Seiten wie orf.at, fm4.at oder oe3.at. Im September stehen 68.496.517 Visits zu Buche. Auf den weiteren Plätzen folgen GMX Österreich, styria digital, willhaben.at und eben derStandard.at.

Bei den Einzelangeboten liegt derStandard.at mit 24.204.072 Visits hinter willhaben.at mit 27.498.968.

Bei der Browserstatistik im September führt der Internet Explorer mit 29 Prozent, gefolgt von Chrome mit 26,1 Prozent und Firefox mit 20,6 Prozent. (red, 9.10.2015)

Share if you care.