Kürbisknöderl mit Champignonragout

Blog27. Oktober 2015, 09:00
107 Postings

Diese Woche serviert 365vegan ein schmackhaftes Kürbisgericht

In allen Formen und herbstlichen Farben verlocken die großen Feldbeeren, die Kürbisse, momentan zu allerlei Rezepten. Neben der klassischen Kürbissuppe, die ich am liebsten mit Kokosmilch und asiatischen Gewürzen auf den Tisch bringe, schmecken Gerichte auf Kürbisteigbasis besonders nussig und aromatisch.

foto: calla

Zutaten:

300 g Muskatkürbis oder Hokkaido
1 Packerl Kartoffelteig
warmes Wasser
100 g Champignons
1 kleine Zwiebel
1 EL vegane Margarine
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
2 Blätter Salbei

Zubereitung:

Kürbis in Stücken, Hokkaido muss nicht geschält werden, in wenig Wasser weichkochen. Herausheben, zerstampfen, salzen, mit Muskatnuss würzen und den Kartoffelteig schnell einrühren. Je nach Feuchte des Kürbisses noch etwas warmes Wasser dazugeben. 10 Minuten rasten lassen. Inzwischen die Champignons und die Zwiebel blättrig schneiden. Zwiebel in Margarine hellgelb anrösten, die Champignons dazugeben und einige Minuten braten. Salzen, pfeffern und grob zerrupften Salbei unterheben. Warm stellen. Aus der Kürbismasse Knöderl formen und ins leicht wallende, gesalzene Kürbiskochwasser einlegen. Je nach Größe der Knöderl drei bis fünf Minuten simmern lassen. Mit dem Champignonragout anrichten. (Calla, 27.10.2015)

Share if you care.