TV-Woche: Was man bis 16. Oktober sehen muss

Video12. Oktober 2015, 07:00
8 Postings

Der Klassiker der Kettensäge feiert Fernsehpremiere, Christiane Hörbiger landet "Auf der Straße", ATV redet wieder "Klartext", Settele wird "iMensch"

Nach der Wahl ist bekanntlich vor der Wahl, aber jetzt herrscht einmal Entspannung. Am besten vor dem Fernseher. derStandard.at hat das beste, erstaunlichste dieser Woche gesammelt.

Montag:
Das Ergebnis der Wiener Wahl wird in den diversen Infosendungen diskutiert und analysiert. Martin Thür lädt um 22.25 Uhr auf ATV zu einer weiteren "Klartext"-Runde.

Anderswo beginnt die Woche mit einer Irritation: Christiane Hörbiger als Sandlerin. "Auf der Straße" im ZDF. Nicht zwingend eine Empfehlung, ist uns nur aufgefallen.

"Zeitgenossen im Gespräch" trifft Michael Kerbler auf ORF 3 um 23.40 Uhr: Dieses Mal ist der kluge Benediktiner und Lebensratgeber David Steindl-Rast zu Gast.

Ja, und Fußball ist. Auf ORF 1 wird schon vorgejubelt: "Frankreich wir kommen", 20.15 Uhr.

Dienstag:
Das "Medienquartett" tritt wieder zusammen: Zu Gast bei Armin Thurnher, Astrid Zimmermann und Richard Richter im Okto-Studio um 20.05 Uhr ist der Autor Thomas Wagner ("Robokratie: Google, das Silicon Valley und der Mensch als Auslaufmodell").

Mittwoch:
Der Überwachungswahnsinn hat Methode, nämlich jene, den Rechtsstaat immer mehr auszuhebeln. Das muss Christiane Paul als Richterin in "Unterm Radar" erleben. Ihre Tochter gerät unter Terrorverdacht, Paul und der BKA-Beamte Heino Ferch lernen, dass Guantanamo nicht weit ist. 20.15 Uhr, ZDF.

Hanno Settele setzt sich in der "Dokeins" als "iMensch" wieder richtig in Szene. 20.15, ORF1.

Donnerstag:
Der ORF feiert seine ersten 60 Jahre. Andreas Novak und Robert Gordon haben die Dokumentation beigesteuert: "Die Macht der Bilder" um 21 Uhr auf ORF2.

Vierzig Jahre nach der ersten Blutschlacht gelangt "The Texas Chainsaw Massacre" zum ersten Mal ins Fernsehen. Ein Mensch namens Ledergesicht wirft die Elektrosäge an und fällt garantiert keine Bäume. Prägte den Splatter bis heute. 23.55 Uhr, Kabel eins.

brian bloody

Freitag:
Große Momente hatte der ORF einst, in sechs Shows gibt es ausgiebig Gelegenheit zu Selbstbeweihräucherung und für uns zu nostalgischem Schwelgen und der Erkenntnis: Früher war auch nicht alles besser. 20.15 Uhr, ORF. (Doris Priesching, 12.10.2015)

Share if you care.