China startet internationales Zahlungssystem CIPS

8. Oktober 2015, 06:03
posten

Wichtiges Projekt Pekings zu Internationalisierung der Währung

Peking – China ist mit seinem neuen internationalen Zahlungssystem CIPS an den Start gegangen. CIPS werde ab dem 8. Oktober eine Reihe von bestehenden Netzwerken ersetzen, teilte die Notenbank der Volksrepublik am Donnerstag mit. Durch die Einführung von CIPS will China erreichen, dass Geschäfte in Renminbi künftig schneller und preisgünstiger abgewickelt werden können.

Für die Regierung in Peking handelt es sich um ein wichtiges Projekt, um die Internationalisierung ihrer Währung voranzutreiben. Experten gehen davon aus, dass angeschlossene ausländische Geldhäuser von CIPS profitieren werden. Sie könnten den bisher dominierenden chinesischen Banken bei der Abwicklung von Geschäften in Renminbi Marktanteile abnehmen. Ausländische Renminbi-Handelsplattformen, die unter anderem in Frankfurt und London eingerichtet wurden, dürften dagegen an Bedeutung verlieren. (APA, 8.10.2015)

Share if you care.