Marine Le Pen darf Faschistin genannt werden

7. Oktober 2015, 18:00
87 Postings

Front-National-Vorsitzende scheitert auch in Berufungsverfahren gegen Linkspolitiker Melenchon

Paris – Marine Le Pen darf weiter als "Faschistin" bezeichnet werden. Die Vorsitzende der rechtsextremen französischen Partei Front National scheiterte auch im Berufungsverfahren in Paris. Der Ex-Chef der Linkspartei, Jean-Luc Melenchon, konnte sich damit vor Gericht behaupten. "Fühlen Sie sich frei, die Dinge beim Namen zu benennen", kommentierte der EU-Parlamentarier die Entscheidung am Mittwoch.

2012 hatte Melenchon während des Präsidentschaftswahlkampfes im Fernsehen gesagt: "Warum glauben Sie, dass das französische Volk das einzige Volk sein soll, das eine Faschistin an der Spitze haben will?"

Le Pen fühlte sich damit beleidigt. Die 47-Jährige bemüht sich seit Übernahme der Parteiführung 2011 von ihrem inzwischen aus der Partei aufgeschlossenen Vater Jean-Marie Le Pen um ein gemäßigteres Erscheinungsbild der Rechtsextremen. (APA, 7.10.2015)

  • Marine Le Pen, Chefin des rechtsextremen Front National.
    foto: apa/epa/seeger

    Marine Le Pen, Chefin des rechtsextremen Front National.

Share if you care.