Nashorn-Familientreffen im Zoo Salzburg

Ansichtssache7. Oktober 2015, 14:26
11 Postings

Am Mittwoch durfte der Anfang September geborene Jungbulle Hörnchen des Salzburger Zoos erstmals mit seiner Mutter Yeti seinen älteren Halbbruder Amadou, dessen Mutter Tamu und die rund 32 Jahre alte "Nashorn-Tante" Kifaru kennenlernen. Die ersten Wochen seines Lebens hatte er nur mit seiner Mutter ohne Kontakt zu den anderen Breitmaulnashörnern verbracht.

Die beiden jüngsten Familienmitglieder seien immer wieder aufeinander zugegangen und hätten einander mit Nasenkontakt begrüßt, schilderte Zoo-Geschäftsführerin Sabine Grebner. "Wir haben eigentlich angenommen, dass der sechs Monate alte Amadou eher stürmisch auf seinen jüngeren Halbbruder zugehen wird. Aber beide Jungbullen verstanden sich auf Anhieb gut." Es habe nicht lange gedauert, bis Amadou und Hörnchen spielerisch miteinander rangelten und gemeinsam umherhüpften und galoppierten. Der Salzburger Nashorn-Nachwuchs wird nun gemeinsam aufwachsen. (APA, 7.10.2015)

foto: apa/barbara gindl
1
foto: apa/zoo salzburg
2
foto: apa/zoo salzburg/unbekannt
3
foto: apa/zoo salzburg
4
Share if you care.