"Far Cry Primal" enthüllt: Überlebenskampf in der Steinzeit

7. Oktober 2015, 10:00
222 Postings

Nächstes großes Abenteuer macht Menschen zu gejagten und erscheint Anfang 2016

Ubisoft hat das Survival-Abenteuer "Far Cry Primal" angekündigt. Das nächste Kapitel der "Far Cry"-Serie versetzt Spieler in die Steinzeit, als der Mensch noch nichtan der Spitze der Nahrungskette stand. Das neue Spiel soll im Februar 2016 für PS4 und Xbox One und im März darauf für Windows-PC in den Handel kommen.

Entgegen vorangegangener Spekulationen handelt es sich nicht um einen Download-Ableger zum heuer erschienenen "Far Cry 4", sondern um einen eigenständigen Vollpreis-Titel.

ubisoft

Überlebenskämpfer und Eroberer

"Far Cry Primal" wird von Ubisoft Montréal in Zusammenarbeit mit Ubisoft Toronto, Ubisoft Shanghai und Ubisoft Kiev entwickelt und ist eine Einzelspieler-Erfahrung, "die 10.000 Jahre in der Geschichte zurückreisen lässt, in eine Zeit, als große Bestien wie das Wollhaarmammut und der Säbelzahntiger die Erde regierten", heißt es in einer Presseaussendung. "Große Bestien, atemberaubende Umgebungen und unvorhersehbare Angriffe von Wilden werden in diesem Spiel kombiniert."

Spieler übernehmen die Rolle von Takkar, einem Jäger und dem letzten Überlebenden seiner Jagdgruppe. Im wilden Land von Oros gilt es, ein einzelnes Ziel zu verfolgen: In einer Welt zu überleben, in der die Menschen die Beute sind. Die Entwickler versprechen eine Vielzahl von interessanten Charakteren, die einen dabei helfen, die Gefahren der Wildnis zurückzutreiben und zu zähmen. Spieler sollen so den ersten Menschen spielen, der die Wildnis zähmt und sich der Auslöschung entgegensetzt. Während des Abenteuers wird man Waffen und Werkzeuge aus Knochenresten von erschlagenen Bestien herstellen, Nahrung besorgen, Feuer beherrschen, feindselige Jäger vertreiben und gegen andere Stämme kämpfen, um das Land Oros zu erobern.

ubisoft

Kreativprojekt

Laut Ubisoft Montréal sei das Projekt auf Anregung einzelner Entwickler entstanden, die ihre Vorgesetzten von der Idee überzeugen konnten.

"Die Steinzeit ist das perfekte Setting für ein Far Cry-Spiel", sagt Jean-Christophe Guyot, Creative Director, Ubisoft. "Far Cry versetzt einen normalerweise an den Rand der bekannten Welt, an eine wunderschöne, gesetzlose und wilde Grenze zur Natur. Die Steinzeit ist gewissermaßen die erste Grenze der Menschheit zur Wildnis. Es ist die Zeit, als Menschen einen Stab in den Boden rammten und das Land ihr Eigen nannten. Die Zeit, als wir begannen, auf der Nahrungskette empor zu steigen. Damit kamen Konflikte unter den Menschen sowie gegen die Natur an sich." (zw, 7.10.2015)

  • Artikelbild
    bild: far cry primal
  • Artikelbild
    bild: far cry primal
  • Artikelbild
    bild: far cry primal
  • Artikelbild
    bild: far cry primal
  • Artikelbild
    bild: far cry primal
Share if you care.