Israel: Ban fordert Aufklärung über jüngste Gewalt

7. Oktober 2015, 07:42
22 Postings

UN-Generalsekretär kritisiert Zerstörung palästinensischer Häuser

New York – Nach den tödlichen Auseinandersetzungen in Jerusalem und dem Westjordanland hat Uno-Generalsekretär Ban Ki-moon von Israel eine umfassende Untersuchung gefordert. Dabei müsse unter anderem geklärt werden, ob die "angewendete Gewalt angemessen war", erklärte Ban am Dienstag in New York.

Es müsse eine "schnelle und transparente" Aufklärung zu den Vorkommnissen geben, bei denen unter anderem ein 13-jähriger Palästinenser von israelischen Soldaten getötet worden war, sagte Ban. Er kritisierte zudem die von israelischen Einsatzkräften am Dienstag vorgenommene Zerstörung der Häuser von zwei Palästinensern, die vor einem Jahr tödliche Attacken auf Israelis verübt hatten. Dieses Vorgehen könne "die Spannungen nur noch anheizen", warnte der UN-Generalsekretär. Er rief beide Seiten zu "sofortigen Maßnahmen" auf, um die jüngste Gewalt einzudämmen.

In Jerusalem und im Westjordanland war die Gewalt zwischen Israelis und Palästinensern in den vergangenen Tagen eskaliert. Seit vergangenem Donnerstag gab es drei Anschläge von Palästinensern, bei denen vier Israelis getötet und mehrere weitere verletzt wurden. Zudem wurden seit Samstag vier jugendliche Palästinenser erschossen, einer von ihnen war der 13-jährige Abdel Rahman Abdallah. Der israelischen Armee wird von Palästinensern und Aktivisten vorgeworfen, bei Auseinandersetzungen immer öfter sofort scharf zu schießen. (APA/AFP, 7.10.2015)

Share if you care.