DER STANDARD präsentiert:

6. Oktober 2015, 14:05

„AKTIONSRADIUS KULTURPOLITIK K(l)eine Vielfalt in einer liberalisierten (Waren)Welt?“ am 20. Oktober 2015, 18.00 Uhr

Vor genau 10 Jahren, am 20. Oktober 2005, hat die internationale Staatengemeinschaft die "UNESCO-Konvention über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen" verabschiedet. Gefeiert als Meilenstein und als "Magna Charta der Kulturpolitik" wurde mit diesem Abkommen erstmals international bindendes Völkerrecht geschaffen, das förderliche Rahmenbedingungen für das Schaffen, die Verbreitung und den Zugang zu einer Vielfalt von Kunst und Kultur einfordert. Welche Bemühungen gibt es in Österreich und Europa angesichts fortschreitender Marktliberalisierung, Prekarisierung und demographischen Wandels diese Vielfalt abzusichern?

Es diskutieren:
Edgar Honetschläger

Künstler, Regisseur, Drehbuchautor

Stella Rollig
künstlerische Direktorin des LENTOS Kunstmuseum Linz

Martin Wassermair
Publizist, Medien- und Kulturaktivist

Anne Wiederhold
künstlerische Leitung KunstSozialRaum Brunnenpassage Wien

Keynote:
Botschafterin i.R. Dr. Eva Nowotny

Präsidentin der Österreichischen UNESCO-Kommission

Moderation:
Markus Rohrhofer

DER STANDARD

Dienstag, 20. Oktober 2015, 18.00 Uhr

Lentos Kunstmuseum Linz
Ernst-Koref-Promenade 1, 4020 Linz

Freier Eintritt.
Anmeldung unter:
oeuk@unesco.at

  • Artikelbild
    foto: engelhardt/sellin architekturfotografie
  • Download
Share if you care.