Weitere Nazi-Schmierereien in Hohenems angezeigt

6. Oktober 2015, 12:46
32 Postings

Mittlerweile acht Gebäude betroffen – Polizei bat um Hinweise, Verfassungsschutz ermittelt

Hohenems – Nach den am Montag bekanntgewordenen Nazi-Schmierereien in Hohenems sind bis Dienstagmorgen sechs weitere mit Nazisymbolen und fremdenfeindlichen Parolen beschmierte Flächen der Polizei angezeigt worden. Es handelt sich demnach um mehrere Stolpersteine, etwa beim Firmenzentrum Prisma, beim Jüdischen Museum, dem Salomon-Sulzer-Saal, dem Seniorenheim Elkangarten und dem Roten Kreuz.

Hakenkreuze und rassistische Parolen

Wie die Polizei mitteilte, ermittelt der Verfassungsschutz gemeinsam mit der Polizei Hohenems nun in allen acht gemeldeten Fällen. Konkrete Hinweise gebe es bisher noch nicht, sagte ein Polizeisprecher. In der Nacht auf Sonntag hatten unbekannte Täter mit einem roten Stift auch an einem Flüchtlingsheim und dem Wifi-Gebäude ihre nationalsozialistische Gesinnung zum Ausdruck gebracht. An der Asylwerberunterkunft waren drei Hakenkreuze und die Aufschrift "Asylflut stoppen" angebracht.

Möglicherweise wurden alle Stellen von denselben Tätern beschmiert, sagte der Hohenemser Bürgermeister Richard Amann (ÖVP) am Montag. Die Polizei bat auch am Dienstag um Hinweise aus der Bevölkerung. (APA, 6.10.2015)

Share if you care.