Asylwerber können in mehreren Berufen Lehre machen

6. Oktober 2015, 11:00
139 Postings

Angebot an Berufen, die für junge Asylwerber offenstehen, wird ausgeweitet – Zusage aber nur, wenn sonst niemand verfügbar ist

Jugendliche Asylwerber bis 25 Jahre können in Österreich nun auch in Mangelberufen eine Lehre beginnen. Bisher stand nur eine enge Auswahl an Lehrberufen für Asylwerber offen – etwa Drogist und Drogistin, Textilreiniger und -reinigerin oder Fußpfleger und -pflegerin. Zudem dürfen Betriebe einen Lehrplatz nur dann an einen Asylsuchenden vergeben, wenn sich kein Österreicher oder keine Österreicherin dafür findet beziehungsweise kein EU-Ausländer oder sonstiger ausländischer Staatsbürger mit einem bestimmten Aufenthaltstitel. Zusätzlich muss der AMS-Regionalbeirat der Stellenvergabe zustimmen. All diese Bedingungen werden auch weiterhin aufrecht bleiben.

Dachdecker gesucht

Neu ist nur, dass die Liste an möglichen Berufen länger wird. Künftig wird sie alle sogenannten Mangelberufe erfassen – also auch jene, in denen nicht unbedingt Lehrlingsmangel herrscht, aber ein Mangel an verfügbaren Fachkräften. Dazu gehören etwa Dachdecker und Dackdeckerinnen, Starkstromtechniker und -technikerinnen und diplomierte Krankenpfleger sowie -pflegerinnen. Die Liste wird jährlich festgelegt und ist unter migration.gv.at abrufbar.

Die Ausweitung erfolgt via Erlass durch das Sozialministerium, sie ist bei der Regierungsklausur Mitte September so beschlossen worden. Vor allem im Tourismus herrscht Bedarf an Arbeitskräftenachwuchs. (go, sterk, 6.10.2015)

Share if you care.