Telekomfirma Telenor will Milliardenanteil an Vimpelcom verkaufen

5. Oktober 2015, 14:35
posten

Telenor-Chef: Nicht länger sinnvoll, einen Minderheitsanteil zu halten

Der norwegische Telekomkonzern Telenor stellt seine milliardenschwere Beteiligung am Wettbewerber Vimpelcom ins Schaufenster. Es sei nicht länger sinnvoll, einen Minderheitsanteil zu halten, sagte Telenor-Chef Sigve Brekke am Montag zu Reuters. Ziel sei es nun, die Beteiligung von 33 Prozent im Wert von umgerechnet rund 2 Mrd. Euro zu verkaufen.

Abschreibung von fast 800 Mio. Euro

Dadurch sei eine Abschreibung von fast 800 Mio. Euro im dritten Quartal fällig. Brekke betonte, Telenor wolle sich nun auf das Kerngeschäft in Skandinavien, in Osteuropa und in Asien konzentrieren. Telenor konnte sich zuletzt nicht mit dem russischen Vimpelcom-Hauptaktionär Michail Fridman auf eine gemeinsame Strategie verständigen.

Zudem wird gegen Vimpelcom seit März 2014 wegen Bestechung im Zusammenhang mit Geschäften in Usbekistan ermittelt. In den USA wie auch in den Niederlanden, wo der Konzern seinen Sitz hat, drohen Vimpelcom schärfere Vorgaben. (APA, 5.10. 2015)

Share if you care.