Drei indische Soldaten an Grenze zu Pakistan getötet

5. Oktober 2015, 11:39
posten

Auch mehrere Rebellen in geteilter Bergregion erschossen

Srinagar – In der unruhigen Bergregion Kaschmir sind an der Grenze zwischen Indien und Pakistan drei indische Soldaten getötet worden. Die Leichen seien bei der Suche nach Rebellen im Wald von Hafruda entdeckt worden, sagte ein indischer Armeesprecher am Montag der Nachrichtenagentur AFP. Sie seien wahrscheinlich in der Nacht auf Montag von Aufständischen erschossen worden.

Laut dem Sprecher wurden seit Sonntag zudem drei Rebellen bei Feuergefechten im Lolab-Tal sowie im Gebiet von Tral südlich der Regionalhauptstadt Srinagar getötet.

Kaschmir ist seit dem Ende der britischen Kolonialzeit 1947 zwischen Indien und Pakistan geteilt. Beide Länder erheben Anspruch auf das gesamte Himalaya-Gebiet und haben drei Kriege um die mehrheitlich muslimische Bergregion geführt. Seit Ende der 80er Jahre kämpfen mehrere Rebellengruppen für die Unabhängigkeit Kaschmirs oder seinen Anschluss an Pakistan. Indien unterhält eine massive Militärpräsenz in dem Gebiet. Menschenrechtler werfen den Rebellen ebenso wie den indischen Streitkräften schwere Übergriffe auf die Zivilbevölkerung vor. (APA, 5.10.2015)

Share if you care.