25. Titel für Spanier Ferrer in

4. Oktober 2015, 17:20
2 Postings

Wien-Starter ringt Landsmann Lopez in Kuala Lumpur nieder – Berdych gewinnt Turnier in Shenzhen

Shenzhen/Kuala Lumpur – David Ferrer hat sich am Sonntag im rein-spanischen Endspiel des ATP-Turniers in Kuala Lumpur gegen Feliciano Lopez seinen 25. ATP-Titel geholt. Der Vorjahresfinalist in der Wiener Stadthalle, der auch beim diesjährigen Erste Bank Open spielen wird, rang seinen Landsmann mit 7:5,7:5 nieder. Es war sein vierter Titel in diesem Jahr nach Doha, Rio und Acapulco.

"Ich bin sehr glücklich, weil ich bei diesem Turnier noch nie so gut gespielt habe", freute sich der topgesetzte Ferrer. "Ich habe im Finale das beste Match der Woche gespielt und mein Ellbogen fühlt sich nach der Verletzung wieder sehr gut an", konstatierte der 33-Jährige. Er hat nun exakt die Hälfte seiner 50 Finali auf der ATP-Tour gewonnen.

Der Tscheche Tomas Berdych hat in dem regenbedingt auf Montag verschobenen Finale des Tennisturniers von Shenzhen mit einem 6:3,7:6(7)-Sieg gegen den Spanier Guillermo Garcia Lopez seinen elften Titel auf der ATP-Tour geholt. Der 30-Jährige hatte davor heuer dreimal in Endspielen verloren, nämlich in Doha, Rotterdam und Monte Carlo. Garcia Lopez hat auch für das Wiener Erste Bank Open genannt.

Beim Damen-Turnier in Peking musste Eugenie Bouchard in der ersten Runde gegen die Deutsche Andrea Pektovic beim Stand von 2:6,1:1 wegen eines Schwindelgefühls aufgeben. Es war das erste Match der Kanadierin, seit sie vier Wochen davor ihr US-Achtelfinale gegen die spätere italienische Finalistin Roberta Vinci w.o. gegeben hatte. Grund war eine bei einem Sturz in der Umkleidekabine zugezogene Gehirnerschütterung. In der chinesischen Hauptstadt verließ Bouchard das Stadion nun unter Tränen. (APA, 4.10.2015)

Share if you care.