Mindestens 15 Tote bei Anschlägen nahe Nigerias Hauptstadt Abuja

3. Oktober 2015, 11:46
2 Postings

Die zwei Bombenexplosionen erforderten außerdem 41 Verletzte

Abuja – Bei zwei Bombenexplosionen nahe der nigerianischen Hauptstadt Abuja sind mindestens 15 Menschen getötet worden. Weitere 41 Menschen seien durch die Detonationen in den Vororten Kuje und Nyanya verletzt worden, teilte der Katastrophenschutz am Samstag mit. Erst am Donnerstag waren im von der Islamistengruppe Boko Haram gebeutelten Norden des Landes mindestens 21 Menschen getötet worden.

Der Anschlag in Kuje ereignete sich nahe einem Polizeirevier. Der Vorort Abujas liegt in der Nähe des Flughafens, im dortigen Gefängnis sollen dutzende Boko-Haram-Kämpfer einsitzen. In Nyanya wurde ein Busbahnhof angegriffen, der bereits im vergangenen Jahr zwei Mal von Boko Haram attackiert worden war.

Boko Haram kämpft seit dem Jahr 2009 im mehrheitlich muslimischen Norden Nigerias für die Errichtung eines islamistischen Staats. In dem Konflikt wurden laut den Vereinten Nationen bisher mehr als 15.000 Menschen getötet – zuletzt mindestens 21 Menschen am Donnerstag, als sich unter anderem in der Stadt Maiduguri vier Selbstmordattentäter in die Luft sprengten. (APA/AFP, 3.10.2015)

Share if you care.