T wie Tiergarten

4. Oktober 2015, 15:00
13 Postings

DER STANDARD erklärt im Wien-Lexikon bis zur Wahl am 11. Oktober die wichtigsten Begriffe der Stadt

Tiergarten, der; jener in Schönbrunn im 13. Bezirk Wiens wurde 1752 von den Habsburgern gegründet. Er ist der älteste noch bestehende Zoo der Welt – und existierte eigentlich schon unter Kaiser Maximilian II. im Jahr 1569. Damals wurde unter einem Tiergarten ein Jagdgehege verstanden, und das Schloss Schönbrunn hieß noch Katterburg. Erst Franz Stephan von Lothringen ließ die Menagerie in Kreisform anlegen. 1770 kam der erste Elefant nach Schönbrunn. Um 1800 gab es bereits Hyänen, Eisbären und Kängurus. 1778 wurde der Zoo für "anständig gekleidete Personen" geöffnet. In den 1990er-Jahren dachte man an das Tierwohl statt an Kleidung und verbesserte mit Umbauten die Haltung der Tiere. (cmi, 4.10.2015)

foto: christian fischer
Heute gibt es im Tiergarten Schönbrunn auch Nacktmulle.
Share if you care.