Russisches TV soll Zitat deutscher Journalistin erfunden haben

2. Oktober 2015, 17:43
28 Postings

Radiojournalistin bestreitet, über angebliche Trunkenheit des ukrainischen Präsidenten berichtet zu haben

Moskau/Berlin – Schwer betrunken habe der ukrainische Präsident Petro Poroschenko versucht, einen Linienflug nach Moskau zu besteigen. Das berichtet der russische Fernsehsender TW Zentr und beruft sich dabei auf die deutsche Radiojournalistin Christina Nagel vom Westdeutschen Rundfunk (WDR) – doch die bestreitet, jemals über einen solchen Vorfall berichtet zu haben.

"Es gab weder einen Anruf von einer angeblich vertrauenswürdigen Quelle, noch so einen Bericht bei uns, weder von mir noch von irgendeinem anderen", sagt sie gegenüber dem "Deutschlandradio Kultur". Einiges spreche dafür, dass die ganze Geschichte "erstunken und erolgen" sei. Der WDR habe eine Beschwerde bei der russischen Botschaft in Berlin angekündigt. (red, 2.10.2015)

Share if you care.