Welche Erfahrungen haben Sie mit Airbnb und Couchsurfing gemacht?

23. Oktober 2015, 05:30
146 Postings

Abenteuer und Nervenkitzel für kleines Geld oder doch eine riskante Reise ins Ungewisse?

Günstig auf der Luftmatratze mit Frühstück, gratis auf der Couch eines Fremden oder doch der sichere Weg mit Bett im Hotel? Heute können Reisen auf etlichen Online-Plattformen individuell zusammengestellt werden, und auch die Übernachtungsfrage weitet sich immer mehr auf private Anbieter aus. Airbnb und Couchsurfing sind eine günstige bis kostenlose Alternative mit authentischem Flair und lokalen Gastgebern, die Insidertipps und Stadführungen anbieten. Aber auch die eigene Kassa kann mit der Vermietung von privatem Wohnraum aufgebessert werden.

"Friends you haven’t met yet"

Der Slogan von Couchsurfing zeigt den Trend zum "authentischen" Urlaubserlebnis, dem Gefühl, so wahrhaftig wie möglich in eine Stadt abzutauchen und Menschen auf der ganzen Welt kennenzulernen.

Nicht nur Luftmatratzen und Sofas, auch ganze Wohnungen, Villen und Schlösser werden auf Airbnb angeboten und sind in fast 200 Ländern in jeder Preisklasse zu haben. Aber auch auf Couchsurfing als kostenlose Alternative bieten Gastgeber auf der ganzen Welt ihre Couch zum Übernachten an.

Kontroversen um Onlineplattformen

Allerdings werden bei Airbnb der fehlende rechtliche Schutz und die Tendenz, Zimmer und Wohnungen zu kommerziellen Zwecken anzubieten – was in der Folge den Verlust von Wohnraum bedeuten kann –, häufig kritisiert. Auch bei Couchsurfing gibt es abgesehen von Bewertungen früherer Gäste keine Gewissheit über Vermieter und Wohnräume.

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Welche Erfahrungen haben Sie mit dieser Art des Nächtigens gemacht? Haben Sie schon Airbnb oder Couchsurfing genutzt, und waren Sie schon einmal selbst Gastgeber? Welche Vor- und Nachteile bieten Ihnen die Online-Übernachtungsdienste, und wie weit ersetzen sie die Urlaubsangebote im Reisebüro? (luh, 23.10.2015)

  • Auch eine Möglichkeit, mit authentischem Flair die Nacht zu verbringen.

    Auch eine Möglichkeit, mit authentischem Flair die Nacht zu verbringen.

Share if you care.