Granaten, Wurfmesser: Was US-Fahnder Fluggästen abnehmen

1. November 2015, 15:49
66 Postings

TSA-Account gehört zu den beliebtesten Regierungsprofilen in sozialen Medien

Die US-Behörde für Transportsicherheit TSA betreibt einen der beliebtesten Accounts auf Instagram – zumindest, was Regierungsorganisationen betrifft. Penibel listen die Fahnder auf, welche verdächtigen Gegenstände ihnen auf Flughäfen quer durch die USA in die Hände gefallen sind. Die Bilder geben einen skurrilen Einblick in die Welt der Sicherheitsbehörden. Eine Auswahl:

foto: screenshot
Ein funktionsfähiger und geladener Revolver
Einsatzfähige Granaten
Ein Munitionsgürtel
Ein – nicht mehr funktionsfähiges – Artilleriegeschoss
Eine Weste für Selbstmordattentäter – die allerdings nur Trainingszwecken gedient haben soll

Sehr zur Freude ihrer Anhänger präsentiert die TSA auch ihre Spürhunde auf Instagram:

Nützliche Tipps

Die TSA garniert die Funde auch immer mit lustigen Anekdoten oder wichtigen Reisetipps. Für Amüsement im Netz sorgte etwa eine unlängst getätigte Beschlagnahmung: So meinte die TSA, hochexplosive Bomben ausgemacht zu haben. Es handelte sich offenbar um Sprengsätze mit Zünder, auf die "TNT" eingraviert war.

Tatsächlich handelte es sich allerdings um ein Hochzeitgeschenk: Selbstgebastelte Kerzen mit den Initialen des Brautpaars: T und T. (red, 1.11.2015)

Share if you care.