Polizisten retteten in Tirol Bewusstlosen aus brennendem Keller

2. Oktober 2015, 10:46
7 Postings

24-Jähriger war stark alkoholisiert und wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert – Brandursache war offenbar eine "nicht abgebrannte Rauchware"

Schwaz – Polizisten haben in der Nacht auf Freitag in Schwaz einen bewusstlosen, stark alkoholisierten Mann aus einem brennenden Kellerraum gerettet. Laut Exekutive robbte einer der Beamten zu dem regungslos am Boden liegenden Mann und zog ihn ins Freie. Der 24-Jährige wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Nach bisherigen Ermittlungen dürfte der Brand durch eine "nicht abgebrannte Rauchware" entstanden sein, hieß es von der Polizei. Der Mann hatte zuvor die Exekutive alarmiert und angegeben, dass er sich in einem Keller in Schwaz befinde und keine Luft mehr bekomme. Dann brach die Telefonverbindung ab.

Beamte der Polizei Schwaz fuhren zu dem Gebäude und bemerkten in einem Innenhof, wie aus einem Lagerraum Rauch drang. Während einer der Beamten daraufhin den 24-Jährigen befreite, bekämpfte ein weiterer Polizist mit einem Feuerlöscher den Brand und verhinderte bis zum Eintreffen der Feuerwehr eine weitere Ausbreitung des Feuers. Die beiden Polizisten wurden ebenfalls im Krankenhaus untersucht, blieben jedoch unverletzt. (APA, 2.10.2015)

Share if you care.