Deutscher Diplomat neuer UN-Vermittler für Libyen

1. Oktober 2015, 19:31
3 Postings

Martin Kobler leitete zuvor Friedensmission im Ostkongo

New York – Der deutsche Spitzendiplomat Martin Kobler wird neuer Sondervermittler der Vereinten Nationen für das Bürgerkriegsland Libyen. Der bisherige Leiter der UN-Friedensmission im Ostkongo tritt die Nachfolge des Spaniers Bernardino León an, wie am Donnerstag am Rande der UN-Vollversammlung in New York von Diplomaten verlautete. Offiziell gab es dafür zunächst keine Bestätigung.

Der 62-Jährige gehört zu den wenigen deutschen Diplomaten, die innerhalb der UN Erfahrung mit Spitzenposten haben. Kobler war für die Vereinten Nationen auch schon im Irak und in Afghanistan im Einsatz.

In Libyen hatten sich die Konfliktparteien nach monatelangen Verhandlungen kürzlich auf den Text für ein Friedensabkommen geeinigt. Ziel ist nun, bis Mitte Oktober eine Regierung der nationalen Einheit zu bilden. Deutschland hat sich in die Bemühungen eng eingeschaltet. Im Juni war es gelungen, die zerstrittenen Konfliktparteien in Berlin erstmals an einem Tisch zu bekommen. (APA, 1.10.2015)

Share if you care.