"2.000 Kilometer Freiheit": Zu Fuß nach Nizza

Ansichtssache15. Oktober 2015, 05:30
13 Postings

Hans Thurner überquerte die Alpen und gibt private Einblicke

Nichtaufhörenwollender Regen, Erdrutsch und gesperrte Fußwege: Wenn das GPS Routen anzeigt, die Natur aber andere Pläne hatte, können kurze Strecken zum Marathon werden – und 600 Meter zur zweistündigen Herausforderung. In "2.000 Kilometer Freiheit" beschreibt Autor Hans Thurner, was es bedeutet, in 101 Tagen zu Fuß von Wien nach Nizza zu wandern und dabei die Alpen zu überqueren. Gemeinsam mit seiner Partnerin Anita Lechner entstand ein stimmungsvolles Buch, das private Einblicke in eine 1.800 Kilometer lange Reise gibt. Eine Liebeserklärung ans Wandern. (Katharina Triltsch, 13.10.2015)

foto: hans thurner

Die Reise beginnt: Vom Wiener Hausberg bis ins Gesäuse.

1
foto: hans thurner

Auf dem Schneeberg in 2.049 Metern Höhe herrschen eisige Temperaturen.

2
foto: hans thurner

Wolkenberge umhüllen den Monviso.

3
foto: hans thurner

Mit einem Bein in Österreich, mit dem anderen in Italien: Auf dem Karnischen Höhenweg überschreiten sie die Grenze.

4
foto: hans thurner

Vorbei an einer Schafherde.

5
foto: hans thurner

Ein Foto vor der beeindruckenden Kulisse der Dolomiten. Dann beginnt der Abstieg nach Bozen.

6
foto: hans thurner

Der Blick vom Stilfser Joch auf den wolkenbehangenen Ortler.

7
foto: hans thurner

Auf dem Weg ins italienische Sant Antonio freuen sich Hans Thurner und Anita Lechner über den Anblick dieser drei Esel.

8
foto: hans thurner

Hans Thurner
2000 Kilometer Freiheit
Zu Fuß über die Alpen von Wien nach Nizza
Bruckmann Verlag
192 Seiten, ca. 250 Abbildungen, 29,99 Euro

9
Share if you care.