Journalisten 2020: Wie "Lämmer beim Metzger"

1. Oktober 2015, 12:27
posten

"Falter"-Herausgeber Armin Thurnher eröffnete die Gesprächsreihe von fjum, Medienhaus und Presseclub Concordia

Wien – Gespräche über "Journalismus 2020" führen die Gründungsgesellschafter des Wiener Medienhauses und Presseclub Concordia im Oktober. Zum Auftakt bat Mittwochabend Medienanwalt Alfred Noll Armin Thurnher um dessen Expertise. Der Befund des "Falter"-Herausgebers fällt düster aus: "Ihr eigenes Grab" hätten Verlage durch ihr Gratisangebot geschaufelt: "Die Lämmer pilgern zum Metzger und fragen, wie sie bessere Koteletts werden", sagt Thurnher. Postings will Thurnher lieber ganz abschaffen. Chancen sieht er höchstens in Nischen. Der "Falter" habe eine "kritische Größe" erreicht und versuche "eine Form von Essayistik und politische Kritik" aufrecht zu erhalten.

Die nächsten Partien

Am Donnerstag, 8. Oktober trifft Andy Kaltenbrunner den "New York Times"-Journalisten David Barstow im Haus der EU, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien.

Am Mittwoch, 14. Oktober spricht Daniela Kraus mit Gerlinde Hinterleitner, Gründerin und Verlagsleiterin von derstandard.at im Presseclub Concordia.

Ebendort lädt Astrid Zimmermann am Donnerstag, 22. Oktober Sylvia Egli von Matt zum Gespräch. Sie ist langjährige Direktorin des Schweizer MAZ und Mitglied der Eidgenössischen Medienkommission.

Am 28. Oktober spricht Matthias Karmasin mitHermann Petz, CEO der "Moser Holding" / "Tiroler Tageszeitung" im Presseclub Concordia.

Den Abschluss der Reihe bildet eine Public Lecture im ORF-Funkhaus am 29. Oktober. (red, 1.10.2015)

Share if you care.