Verleger: Amtsgeheimnis gehört abgeschafft

1. Oktober 2015, 11:10
2 Postings

Zeitungsherausgeber verlangen nach einem Informationsfreiheitsgesetz, um investigativen Journalismus zu stärken

Wien – Zum 70. Geburtstag der Pressefreiheit in Österreich erneuert der Herausgeberverband VÖZ seine Forderung nach der Abschaffung des Amtsgeheimnisses: "Österreich muss mit einem Grundsatz brechen, den es hierzulande bereits viel länger gibt als die Pressefreiheit, nämlich die Amtsverschwiegenheit", sagt VÖZ-Präsident Thomas Kralinger. Er verlangt nach einem "Informationsfreiheitsgesetz, um die Möglichkeiten des investigativen Journalismus entscheidend zu stärken."

Recherchearbeit kriminalisiert

Durch das Amtsgeheimnis werde die Recherchearbeit der Zeitungen und Magazine vielfach erschwert und in manchen Fällen sogar kriminalisiert, sagt Kralinger: "Heimische Medien brauchen mehr Zugang zu Informationen und weniger Auskunftsverweigerung und Intransparenz. In Deutschland und der Schweiz ist die Informationsfreiheit schon seit vielen Jahren gesetzlich geregelt, Informationsbeschränkungen sind die rechtfertigungsbedürftige Ausnahme." (red, 1.10.2015)

Share if you care.