Salzburger bei Kitesurfen im Flachgau tödlich verunglückt

1. Oktober 2015, 10:01
8 Postings

40-Jähriger wurde am Ufer von Windböe erfasst und gegen Mast geschleudert

Seekirchen – Ein Salzburger ist am Mittwochnachmittag beim Kitesurfen in Seekirchen am Wallersee (Flachgau) tödlich verunglückt. Der 40-Jährige war mit seinem Schirm kurz nach 17 Uhr am Ufer Richtung See unterwegs. Als er etwa 20 Meter vom Wasser entfernt war, erfasste eine Windböe den offenen Kiteschirm, der dadurch abhob und den Salzburger mit in die Luft riss, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der Mann prallte mit dem Kopf gegen einen drei Meter hohen Stahlmast am Ufer und stürzte zu Boden. Er war nicht mehr ansprechbar. Das Notarztteam versuchte noch, den Salzburger wiederzubeleben. Er starb an der Unfallstelle. (APA, 1.10.2015)

Share if you care.