Im Test: Haargummis

    Ansichtssache4. Oktober 2015, 14:00
    24 Postings

    Langhaarige kennen es: Die geduldig gehegte Mähne will mit Stolz zur Schau getragen werden – Offen oder zusammengebunden, hochgedreht oder geflochten – Helferlein gibt es viele –Anforderungen auch

    Langhaarige kennen es: Die geduldig gehegte Mähne will mit Stolz zur Schau getragen werden. Offen oder zusammengebunden, hochgedreht oder geflochten. Helferlein gibt es viele – Anforderungen auch.

    Bild 1 von 6
    foto: lukas friesenbichler

    Eh nett

    Haargummis lösen sich bekanntlich prinzipiell in Luft auf. Damit sich der jährliche Verbrauch pro Kopf nicht auf 34.725 Stück steigert, muss ein gutes Ringerl passgenau am Handgelenk sitzen, wenn es gerade nicht im Haar getragen wird. Dort hat man es in Sichtweite und parat, wenn es gebraucht wird. Und ja, das tut es! Fazit: InvisiBobble ist eine Wohltat fürs Haar, waschbar und unzerstörbar.

    InvisiBobble, 4,25 Euro im Dreierpack bei dm

    5 von 6 Punkten

    weiter ›
    Share if you care.