"Feigheit": SRF verschiebt Menasse-Doku

30. September 2015, 16:52
9 Postings

Robert Menasse wirft dem Sender vorauseilenden Gehorsam gegenüber der Schweizerischen Volkspartei vor. Der "sanft kritische" Film wird erst nach der Wahl gezeigt

Zürich – Eine kurzfristige Programmänderung ärgert Autor Robert Menasse. Statt einer Dokumentation mit ihm und dem Schweizer Literaturkritiker Stefan Zweifel zeigte der Schweizer Rundfunk (SRF) am Sonntag einen Film über einen Skispringer. Menasse wirft dem Sender vorauseilenden Gehorsam gegenüber der rechtspopulistischen Schweizerischen Volkspartei (SVP) vor, berichtete der "Tagesanzeiger".

Menasse und Zweifel hätten über Schweizer Eigenheiten diskutiert – teils "sanft kritisch". Die Endfassung des Films sei vom Sender entschärft worden, sagt Menasse. Er wisse nicht, ob die fiktive Macht der SVP oder die "reale Feigheit des verantwortlichen Redaktors" die Meinungsfreiheit mehr bedrohe.

Das SRF entgegnete, dass sich der Sendetermin am 19. Oktober – einen Tag nach der Wahl zum Schweizer Parlament – durch die zeitliche Nähe zur Wahl auszeichne. (red, 30.9.2015)

Share if you care.