US-Präsidentschaftsanwärter: Twitter soll Snowden löschen

30. September 2015, 14:03
37 Postings

Für George Pataki ist der Whistleblower ein "Terrorist und Verräter"

Edward Snowden hat Twitter im Sturm erobert. In weniger als 24 Stunden sammelte der NSA-Whistleblower bereits über 950.000 Follower. Bei einem US-Politiker kommt sein neuer Auftritt auf dem Kurznachrichtendienst allerdings nicht gut an. George Pataki fordert Twitter auf, @Snowden zu löschen.

Snowden ein "Terrorist und Verräter"

Twitter sei eine großartige amerikanische Firma, die "Terroristen und Verrätern" keine Plattform bieten dürfe. CEO Jack Dorsey solle Snowdens Account noch heute löschen. Der Republikaner Pataki war 1995 bis 2007 Gouverneur von New York. Im Mai hatte er seine Kandidatur für die US-Präsidentschaftswahl angekündigt.

In einem weiteren Tweet schreibt Pataki, dass Snowden "hinter Gitter" gehöre und: "Sie sind nur ein Verräter, der die Leben von Amerikanern aufs Spiel setzt." Jack Dorsey hat noch nicht auf Patakis Aufforderung reagiert. Dass Twitter @Snowden löschen wird, ist unwahrscheinlich. Der US-Amerikaner, der sich derzeit in Russland aufhält, wurde von Dorsey persönlich begrüßt.

Snowden hat auf die Frage, was er davon hält als Held und Verräter bezeichnet zu werden, eine einfache Antwort: "Ich bin nur ein Bürger mit einer Stimme". Er selbst folgt auf Twitter bislang übrigens nur einem Account – dem der NSA. (br, 30.9.2015)

  • Snowden tritt auf diversen Events per Videostream auf – auf Twitter hat man einen direkten Draht zu ihm.

    Snowden tritt auf diversen Events per Videostream auf – auf Twitter hat man einen direkten Draht zu ihm.

Share if you care.