Deutscher Polizist drückte Fünfjährige unter Wasser

30. September 2015, 12:13
144 Postings

7.000 Euro Geldstrafe, Beamter legt Berufung ein

Goslar – Ein deutscher Polizist hat in einem Hallenbad ein fünf Jahre altes Mädchen mit Absicht unter Wasser gedrückt, weil es ihm beim Schwimmen im Weg war. Das Kind erlitt einen Schock, außerdem trug es tiefe Schrammen am Rücken davon. Der 56-Jährige soll wegen vorsätzlicher Körperverletzung nun 7.000 Euro Geldstrafe zahlen, sagte eine Sprecherin des Amtsgerichts Goslar am Mittwoch.

Der Beamte habe Berufung gegen das Urteil eingelegt, berichtete die "Goslarsche Zeitung". Die Polizei will nach Angaben einer Sprecherin erst nach Abschluss eines möglichen Berufungsverfahrens entscheiden, ob ein Disziplinarverfahren gegen den Mann eingeleitet wird. (APA, dpa, 30.9.2015)

Share if you care.