Hotelzimmer verwüstet: Italo-Trio Il Volo unter Druck

30. September 2015, 12:10
14 Postings

Jungtenöre dementieren und kündigen Klage gegen Hotel an

Locarno – Das italienische Trio Il Volo, das sich beim Song Contest in der Wiener Stadthalle mit der opernhaften Hymne "Grande Amore" auf Platz drei sang, hat in der Schweiz für einen Eklat gesorgt. Die drei Männer werden beschuldigt, ein Hotelzimmer in Locarno verwüstet zu haben, wo sie an einer TV-Aufnahme teilnahmen.

Weil die drei Süditaliener mit dem Zimmer unzufrieden gewesen seien, hätten sie Matratzen, Decken und Gegenstände auf den Boden geworfen, auf den Boden uriniert und die Wände mit Fäkalien beschmiert, berichtete der Sender Libera TV. Dabei wurde der Hotelinhaber zitiert: "Es war ein Chaos, mir ist so etwas noch nie passiert."

Manager droht mit Klage

Piero Barone (21), Ignazio Boschetto (20) und Gianluca Ginoble (20) dementierten die Medienberichte. Auf Twitter erklärten sie, dass ihnen ein schmutziges und verstaubtes Zimmer in einem Drei-Sterne-Hotel gegeben worden sei. Wegen des schlechten Zustands des Zimmers hätten sie beschlossen, das Hotel zu verlassen, was den Inhaber verärgert habe. Der Manager des Trios drohte mit einer Klage wegen Rufschädigung. (APA, 30.9.2015)

Share if you care.