Brustkrebs: Rosa Schleife ziert wieder das Parlament

    29. September 2015, 16:02
    1 Posting

    Jährlich erhalten 5.000 Frauen die Diagnose Brustkrebs. Die Pink-Ribbon-Aktion soll an die Früherkennung erinnern

    Anlässlich des Internationalen Brustkrebstages am 1. Oktober ziert seit Dienstag wieder der "Pink Ribbon" das Parlamentsgebäude in Wien. "Die überdimensionale rosa Schleife ist ein wichtiges Symbol der Solidarität mit Brustkrebs-Patientinnen und deren Angehörigen", sagte Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) bei der Montage.

    Ängste nehmen

    Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung der Frau. Statistisch gesehen erkrankt daran jede achte bis neunte Frau in Österreich. Jährlich wird bei etwa 5.000 Frauen die Diagnose Brustkrebs gestellt, erinnerte eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz.

    Daher macht die Krebshilfe gemeinsam mit vielen Partnerorganisationen auf des umfangreiche Brustkrebs-Früherkennungsprogramm aufmerksam. Ziel ist es, Angst durch Wissen zu ersetzen. "Früherkennung kann Leben retten. Gesundheit geht vor, trotz aller beruflichen und privaten Verpflichtungen", betonte Bures. (APA, 29.9.2015)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Am 1. Oktober ist Internationaler Brustkrebstag.

    Share if you care.