Kiew: Prozess gegen mutmaßliche russische Soldaten begonnen

29. September 2015, 10:29
29 Postings

Zwei Männer wurden im Mai im Osten des Landes festgenommen – Ihnen wird vorgeworfen, gegen die ukrainische Armee gekämpft zu haben

Kiew – Vor einem Gericht in Kiew hat am Dienstag ein Prozess gegen zwei in der Ostukraine festgenommene mutmaßliche russische Soldaten begonnen. Den beiden Männern, bei denen es sich um Mitglieder einer Spezialeinheit handeln soll, wird vorgeworfen, in den von prorussischen Separatisten beanspruchten Gebieten gegen die ukrainische Armee gekämpft zu haben. Sie wurden im Mai gefasst.

Die Männer gaben später vor Journalisten und gegenüber der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) an, aktive russische Soldaten zu sein. Die russische Regierung bezeichnete sie jedoch als frühere Militärangehörige.

Kiew und der Westen beschuldigen Russland, die Separatisten mit Waffen und Soldaten zu unterstützen, was Moskau jedoch bestreitet. Dem Kreml zufolge sind russische Bürger allenfalls freiwillig an der Seite der Separatisten an den Kämpfen in der Ostukraine beteiligt. (APA, 29.9.2015)

Share if you care.