Google plant iPads mit neuem Android-Tablet anzugreifen

29. September 2015, 09:16
43 Postings

Das Gerät soll eine anschließbare Tastatur und USB-C unterstützen

Neben zwei neuen Nexus-Smartphones könnte Google am Dienstagabend auch ein frisches Tablet vorstellen. Das Gerät läuft intern unter dem Namen "Pixel C" und soll ein 10,2 Zoll großes Display mit 308 Pixel per Zoll aufweisen. Für Leistung sorgen ein Nvidia X1 Quad-Core-Prozessor samt Maxwell GPU. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf 3 GB Ram. Damit würde Google für sehr ordentliche Specs sorgen.

USB-C

Optisch soll das neue Tablet an Googles Chromebook-Reihe erinnern, logischerweise aber keine Tastatur aufweisen. Die kann extern angeschlossen werden, wobei sie automatisch mit Strom versorgt wird. Dadurch schließt Google hier zu den neuen iPad-Modellen und Microsofts Surface auf. Das "Pixel C" soll mit USB-C-Anschluss kommen, der für ultraschnelle Übertragungen sorgt.

Android statt "Chrome OS"

Das Gerät läuft auf Android, nicht auf "Chrome OS". Das Modell soll auch kein Ableger der Nexus-Reihe sein, die nun für Fremdhersteller mit Google-Kooperation reserviert ist. Das "Pixel C" ist hingegen ein Eigenprodukt des Suchmaschinisten. Günstig dürfte das Tablet laut Android Police nicht werden, allerdings sind auch iPads und Surface-Modelle durchaus teuer. Offizielle Bestätigungen stehen noch aus, das Gerät soll allerdings am Dienstagabend vorgestellt werden und im November erscheinen. (fsc, 28.9.2015)

  • Das neue Tablet soll an das abgebildete Chromebook Pixel 2015 erinnern
    foto: screenshot

    Das neue Tablet soll an das abgebildete Chromebook Pixel 2015 erinnern

Share if you care.