"Belgrade Waterfront": Mega-Bauprojekt in Belgrad gestartet

28. September 2015, 15:41
15 Postings

In der ersten Phase will Eagle Hills aus Abu Dhabi 350 Mio. Euro in das Bauvorhaben investieren

Belgrad/Abu Dhabi – In Belgrad hat am Sonntagnachmittag die Umsetzung eines in der Öffentlichkeit stark umstrittenen Mega-Bauprojektes begonnen. Die in Abu Dhabi ansässige Firma Eagle Hills will in den kommenden 30 Jahren rund drei Milliarden Euro in das als "Belgrade Waterfront" bezeichnete Projekt in schönster Stadtlage investieren.

Es geht um ein gemeinsames Vorhaben mit der serbischen Regierung, an dem das Unternehmen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten mit 68 Prozent, der serbische Staat mit 32 Prozent beteiligt sind.

foto: reuters/marko djurica
Hier soll das Projekt entstehen.

In der ersten Phase geht es um 300 Mio. Euro. Wie Ministerpräsident Aleksandar Vucic erläuterte, wurde am Sonntag der Grundstein für zwei Wohn-Hochhäuser mit insgesamt 60.000 Quadratmetern Wohnfläche gelegt. Im Dezember soll am Save-Ufer auch der Bau eines 200-Meter hohen Turms beginnen, das zu einem neuen Wahrzeichen der serbischen Hauptstadt werden soll. Fest steht Vucic zufolge auch die Errichtung eines von Hotelunternehmen Starwood Hotels betriebenen Hotels.

foto: reuters/marko djurica
So soll es aussehen.

Mehrere hundert Gegner des Projektes haben am Sonntag unweit der neuen Baustelle am Ufer des Flusses Save protestiert.

In der "Belgrade Waterfront" genannten Siedlung sollen künftig 17.000 Menschen leben. An den Bauarbeiten dürften erwartungsgemäß mehrere Tausende heimische Arbeitskräfte beschäftigt werden. 50 Prozent der geplanten Bauvorhaben sollen entsprechend dem im Vorjahr unterzeichneten Abkommen in 20 Jahren umgesetzt werden. Eagle Hills hat das gesamte Baustück für 99 Jahre in Pacht bekommen. (APA, 28.9.2015)

Share if you care.