Übergriffe auf deutsche Asylheime nehmen zu

28. September 2015, 15:09
18 Postings

Bis September 2015 bereits 437 Fälle gezählt

Berlin/Wiesbaden – Die Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte in Deutschland nehmen weiter deutlich zu. Die Polizei zählte im laufenden Jahr bis zum 21. September landesweit 437 Übergriffe auf Asylunterkünfte, wie das Bundeskriminalamt am Montag auf dpa-Anfrage in Wiesbaden mitteilte. Im gesamten vergangenen Jahr waren es etwa 200 Delikte gewesen.

Überwiegend handle es sich um Sachbeschädigungen, Propagandadelikte und Fälle von Volksverhetzung, erklärte die Behörde. Seit einigen Monaten erreichten die Taten aber eine neue Quantität und Qualität.

59 Gewalttaten

59 Fälle im laufenden Jahr waren demnach Gewalttaten, davon 26 Brandstiftungsdelikte. Die bisherige Höchstmarke von Gewalttaten gegen Flüchtlingsheime – 28 im vergangenen Jahr – hat sich damit bereits verdoppelt.

Die Zahlen der Übergriffe auf Asylunterkünfte sind in den vergangenen Monaten insgesamt sprunghaft gestiegen. Im ersten Halbjahr hatte die Polizei etwa 200 solche Straftaten gezählt. Ende August waren es bereits mehr als 330 und drei Wochen später dann schon mehr als 430. (APA/dpa, 28.9.2015)

Share if you care.