Schweizer Rechte profitieren von Flüchtlingskrise

27. September 2015, 18:17
33 Postings

Umfrage sieht fast 28 Prozent für SVP

Genf – Angesichts der Flüchtlingskrise in Europa befindet sich die rechtspopulistische Schweizerische Volkspartei (SVP) einer Umfrage zufolge im Aufwind. Laut der von der Zeitung "Sonntagsblick" veröffentlichten Erhebung wollen 27,8 Prozent die einwanderungsfeindliche SVP wählen. Dies sind 1,2 Prozentpunkte mehr, als die Partei bei der Wahl vor vier Jahren erhielt.

Eine andere Umfrage hatte kürzlich ergeben, dass die Themen Einwanderung und Asyl die Hauptsorgen der Schweizer vor der Wahl am 18. Oktober sind. Rund ein Viertel der Bewohner der Schweiz sind Ausländer. Das Alpenland verzeichnete anders als andere europäische Staaten in diesem Jahr bisher keinen großen Andrang von Flüchtlingen. Für das ganze Jahr 2015 rechnet die Schweiz mit rund 29.000 Asylanträgen, gegenüber 23.765 im vergangenen Jahr.

In der Schweiz hatten im Februar 50,3 Prozent für ein Referendum mit dem Titel "Gegen Masseneinwanderung" gestimmt. Die Regierung wird damit verpflichtet, binnen drei Jahren Obergrenzen für die Aufnahme von Asylbewerbern und EU-Ausländern festzusetzen. (APA, 27.9.2015)

Share if you care.