Zwei Verletzte bei ausländerfeindlichem Überfall in Bayern

26. September 2015, 19:52
33 Postings

Angreifer attackierten zwei junge Afghanen an Döner-Stand

München – Bei einem ausländerfeindlichen Überfall auf einen Döner-Imbiss sind im oberbayerischen Ebersberg zwei Menschen verletzt worden. Bewaffnet mit Hämmern und einer Holzstange hatten am Freitagabend mehrere Angreifer den Laden überfallen und zwei junge Afghanen attackiert, wie die Polizei vom Samstag mitteilte. Dabei hätten die mindestens vier Angreifer ausländerfeindliche Parolen gerufen.

Ein 31 Jahre alter Afghane, der durch Schläge mit der Holzstange Platzwunden und Blutergüsse erlitt, wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Sein 20 Jahre alter Landsmann wurde mit einem Messer an der Hand verletzt. Die Polizei nahm nach dem Überfall acht Menschen in einer Wohnung vorläufig fest. Gegen die 19 bis 34 Jahre alten Beschuldigten, die inzwischen wieder auf freiem Fuß sind, ermittelt nun der Staatsschutz wegen schweren Landfriedensbruchs und gefährlicher Körperverletzung. (APA, 26.9.2015)

Share if you care.