Junioren-WM-Gold an Osttiroler Felix Gall

26. September 2015, 18:48
38 Postings

Premieren-Titel für Österreich bei Straßen-Weltmeisterschaften – Britin Armitstead rast zum Damentitel

Richmond (Virginia) – Der Osttiroler Felix Gall hat am Samstag für den überhaupt ersten Titel eines österreichischen Radsportlers bei Straßen-Weltmeisterschaften gesorgt. Der 17-jährige Lienzer setzte sich bei den Titelkämpfen in Richmond/Virginia im Junioren-Rennen im Sprint durch. Gall ist erst seit heuer bei den Junioren startberechtigt.

Im WM-Rennen hatte er sich in der letzten Runde, rund zwölf Kilometer vor dem Ziel abgesetzt, wurde zwar kurz vor der Ziellinie eingeholt, setzte sich aber im Medaillensprint durch.

"Ich habs' probiert"

"Es wollte einfach keiner fahren", sagte Gall lapidar nach der Siegerehrung. "Das Tempo war nicht hoch und keiner wollte das Ruder übernehmen. Da habe ich mir gedacht ich probier es", sagte der aus Nussdorf/Debant bei Lienz stammende, frisch gebackene Weltmeister. "Es war so: Jeder hat sich belauert und ich habe alles auf eine Karte gesetzt. Es war vor dem ersten Berg flach und keiner attackiert dort normalerweise. Ich habs' probiert, kam über die Hügel und habe einen Vorsprung – auch wenn es nur ein paar Zentimeter waren – ins Ziel gebracht", so der Ex-Triathlet.

Die Art und Weise, wie er den WM-Titel herausfuhr, war beeindruckend. "Er erinnert mich vom Fahrertyp her stark an Georg Totschnig", sagte Ex-Ö-Tour-Sieger Thomas Rohregger, der die Rad-WM für den ORF co-kommentiert.

Vor einigen Wochen war Gall im EM-Einzelzeitfahren Vierter geworden, am Dienstag war er in dieser Disziplin WM-34. geworden.

Damen-Titel an Großbritannien

Den Titel im Straßenrennen der Frauen gewann die Britin Elizabeth Armitstead. Die Silbermedaillengewinnerin der Olympischen Spiele 2012 in London setzte sich in einem neunköpfigen Sprint vor der Niederländerin Anna van der Breggen und der US-Amerikanerin Megan Guarnier durch. Die Österreicherinnen Martina Ritter und Sarah Rijkes gaben auf.

Die 27-jährige Armitstead war eine der Top-Favoritinnen in diesem Rennen. Sie wiederholte in dieser Saison ihren Sieg im Gesamtweltcup aus dem Vorjahr. Die französische Titelverteidigerin Pauline Ferrand-Prevot landete auf dem sechsten Platz. (APA, 26.9.2015)

WM-Straßenrennen Junioren (8 Runden zu je 16,2 km/129,8 km):

1. Felix Gall (AUT) 3:11:09 Stunden – 2. Clement Betouigt-Suire (FRA) gleiche Zeit – 3. Rasmus Pedersen (DEN) + 0:01 Min. – 4. Reto Müller (SUI) 0:10 – 5. Martin Salomon (GER) – 6. Nicola Conci (ITA) beide gleiche Zeit. Weiter: 25. Marcel Neuhauser (AUT) 0:45 – 36. Markus Wildauer 0:54 – 55. Marco Friedrich 1:25 – 69. Patrick Gamper (alle AUT) 3:16. 164 gestartet, 114 klassiert

Straßenrennen Damen (8 Runden zu je 16,2 km/129,8 km): 1. Elizabeth Armitstead (GBR) 3:23:56 Stunden – 2. Anna van der Breggen (NED) – 3. Megan Guarnier (USA) – 4. Elisa Longo Borghini (ITA) – 5. Emma Johansson (SWE) – 6. Pauline Ferrand Prevot (FRA-TV) – 7. Katarzyna Niewiadoma (POL) – 8. Alena Amialiusik (BLR) – 9. Jolanda Neff (SUI) alle gleiche Zeit – 10. Ellen van Dijk (NED) +0:09 Minuten. Aufgegeben u.a.: Martina Ritter, Sarah Rijkes (beide AUT)

  • Erster!
    foto: ap/gerry broome

    Erster!

  • Im Regenbogentrikot für den amtierenden Weltmeister: Felix Gall.
    foto: epa/shawn thew

    Im Regenbogentrikot für den amtierenden Weltmeister: Felix Gall.

Share if you care.