Teak-Holz-Anleihegläubiger versammeln sich

26. September 2015, 15:52
9 Postings

Informationen zu Status des Insolvenzverfahrens und Forderungsanmeldung am 6. Oktober

Wien/Linz – Nachdem der insolvente aber fortgeführte Linzer Plantagenbetreiber Teak Holz International AG Ende August eine Wandelanleihe nicht bedienen konnte versammlen sich nun die Anleihegläubiger. Am 6. Oktober finde die Versammlung in Wien bei einer Anwaltskanzlei statt, geht aus dem Amtsblatt der "Wiener Zeitung" (Wochenendausgabe) hervor.

Es wird über den Status des Insolvenzverfahrens informiert und Forderungen können angemeldet werden. Alle Anleihegläubiger können an der Versammlung teilnehmen oder sich vertreten lassen. "Aufgrund der durch die Insolvenzeröffnung erforderlichen Beschlussfassungen wird dringend um Ihre Teilnahme ersucht", so die Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte.

Teak Holz sitzt laut früheren Berichten auf einem Schuldenberg von über 30 Mio. Euro, im Jahresabschluss nach UGB werden nun Verbindlichkeiten in der Höhe von 28,7 Mio. Euro angegeben, nach 24,1 Mio. Euro ein Jahr zuvor. Das Eigenkapital ist mit 19,4 Mio. Euro negativ.

Zuletzt hieß es vom Kreditschutzverband KSV, dass ein Investorenkonsortium die vorübergehende Fortführung und die Sanierungsplanquote der Teak Holz finanziere. Laut dem Insolvenzantrag würden bisherige Gespräche des Unternehmens mit Investoren im Vorfeld darauf hindeuten. (APA, 26.9.2015)

Share if you care.