Neue Nexus-Generation und mehr: Was vom Google-Event zu erwarten ist

26. September 2015, 13:24
21 Postings

Einige Neuerungen bereits im Vorfeld durchgesickert

Am kommenden Dienstag, dem 29. September, hat Google zu einem Event nach San Francisco geladen. Mit allzu großen Überraschungen wird nicht gerechnet, ist bereits im Vorfeld eine Vielzahl an Informationen entwischt. So soll der Event ganz im Zeichen der Nexus-Reihe stehen. Etliche Leaks sprechen dafür, dass Google ein neues Nexus 5 und Nexus 6 aus dem Hut zaubern wird.

foto: android police
Das Nexus 5X.

Nexus 5X

Glaubt man den entwischten Vorabinfos soll das neue Nexus 5 von LG kommen und Nexus 5X heißen. Gegenüber der Vorgängerversion, die bereits vor zwei Jahren vorgestellt wurde, soll das Google-Smartphone mit einem größeren Bildschirm (5,2 Zoll statt circa 4,95 Zoll), einem Fingerabdruck-Scanner sowie einer verbesserten 13-Megapixel-Kamera kommen.

Gerüchten zufolge verbaut LG beim Nexus 5X einen Snapdragon 808-Prozessor mit 2 Gigabyte Arbeitsspeicher – bei früheren Leaks war noch von 3 Gigabyte RAM die Rede. Eine weitere Neuerung stellt der USB-Anschluss dar, hier soll erstmals auf USB Type-C gesetzt werden. Auf Fotos soll das Nexus 5X bereits zu sehen sein – in drei unterschiedlichen Farbvarianten. Der Preis ist bisher noch nicht durchgesickert, allerdings dürfte mit 400 US-Dollar zu rechnen sein.

foto: android police
Das Nexus 6P.

Nexus 6P

Beim Nexus 6 soll Google auf eine neuen Partner und Namen setzten: Huawei soll Berichten zufolge den Zuschlag für das Nexus 6P erhalten haben. In Puncto Design hat sich gegenüber der Vorjahresversion einiges geändert – auch hier gibt es bereits Aufnahmen, die das Google-Smartphone zeigen sollen. Überraschenderweise soll das Phablet in der diesjährigen Generation geschrumpft sein: Statt 6 Zoll wird das Nexus 6P nur mehr 5,7 Zoll groß sein.

Mit Android 6.0 gibt es erstmals eine native Fingerabdruck-Scanner-Anwendung, von daher ist es keine große Überraschung, dass auch das Nexus 6P die Hardware dazu erhält. Unter der Haube soll ein Snapdragon 810-Prozessor werkeln, dazu gesellen sich Berichten zufolge 3 Gigabyte Arbeitsspeicher, sowie 32 beziehungsweise 64 oder 128 Gigabyte Speicherplatz. Zur Kamera ist bisher bekannt, dass Google auf 11- beziehungsweise 7-Megapixel-Sensoren auf der Vorder- und Rückseite setzen. Ein USB Type-C-Anschluss soll ebenso verbaut werden.

foto: 9to5google
Die neue Chromecast-Generation.

Chromecast 2

Neben den Smartphones soll Google auch eine neue Chromecast-Generation, sowie ein Chromecast-Audio enthüllen. Der Chromecast 2 wird Berichten zufolge in einem neuen Design daherkommen und eine bessere WLAN-Unterstützung (802.11.ac/5GHz-Support) mit sich bringen. Auch an der Software wurde gearbeitet, die iOS- beziehungsweise Android-App soll künftig deutlich mehr Funktionen bieten. Laut 9to5Google soll das neue Chromecast umgehend nach der Vorstellung verfügbar sein, der Preis soll wie bei der ersten Generation bei 35 Euro liegen.

foto: 9to5google
Chromecast Audio.

Chromecast Audio

Beim Chromecast Audio soll es sich um einen Stick handeln, der an jeden Lautsprecher mittels 3,5 mm-Klinkenstecker angehängt werden kann und diesen dadurch WLAN-fähig macht. Musik am Smartphone starten und mittels Lautsprecher im ganzen Haus wiedergeben soll nahtlos funktionieren. Hat man mehrere Lautsprecher mit dem Chromecast Audio versehen, spielen diese allesamt im Takt die gewählte Musik ab. Zum Preis und Verfügbarkeit ist noch nichts bekannt.

Marshmallow

Zuletzt wird wohl auch Android 6.0 Marshmallow Thema auf dem Google-Event sein. Im Mai wurde das Update bereits angekündigt, nächste Woche soll es die ersten Smartphones erreichen. Im Zentrum der neuen Software stehen Detailverbesserungen, allerdings hat Google Android Marshmallow auch neue Features wie etwa Google Now on Tap verpasst. Am 29. September startet der Google-Event um 18 Uhr – der STANDARD wird natürlich zeitnah berichten. (dk, 26.09.2015)

Share if you care.