Zwei mutmaßliche IS-Anhänger in Moskau festgenommen

25. September 2015, 17:07
6 Postings

Bei Rückkehr aus Syrien am Flughafen

Moskau – Die russische Polizei hat zwei mutmaßliche Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bei der Rückkehr aus Syrien in einem Moskauer Flughafen festgenommen. Die Männer sollen in Syrien für die Extremisten gekämpft und nun Anschläge in Russland geplant haben, meldete die Agentur Tass am Freitag.

Ein Moskauer Gericht erließ Haftbefehl. Den Verdächtigen im Alter von 23 und 26 Jahren drohen bis zu zehn Jahre Gefängnis.

Nach Behördenschätzungen sollen rund 2.400 russische Staatsbürger für die Islamisten kämpfen. Wenn diese in ihre Heimat zurückkehrten, sei das eine reale Bedrohung, sagte Außenamtssprecherin Maria Sacharowa der Deutschen Presse-Agentur. Russland schließt eine Entsendung von Soldaten nach Syrien für den Kampf gegen den IS nicht aus und unterstützt die Regierung von Präsident Bashar al-Assad mit Waffen. (APA, 25.9.2015)

Share if you care.