Kommunalkredit-Verkauf: Gericht winkt Deal durch

25. September 2015, 14:41
1 Posting

Bezahlung des Kaufpreises und Übertragung der Aktien in den nächsten Tagen erwartet

Wien – Im März ist der Verkauf der staatlichen Kommunalkredit Austria an ein englisch-irisches Konsortium rund um den deutschen Investmentbanker Patrick Bettscheider um 125 Mio. Euro verkündet worden. Am Freitagnachmittag winkte das Handelsgericht Wien den Deal endgültig durch. Die Bezahlung des Kaufpreises und die Übertragung der Aktien soll "in den nächsten Tagen" erfolgen.

Die Kommunalkredit Austria – der "gute Teil" der nach der Notverstaatlichung (2008) der alten Kommunalkredit aufgespaltenen Gruppe – wurde für den Verkauf an Bettscheider nochmals geteilt. Der unverkäufliche Teil wandert in die "Bad Bank" KA Finanz.

Das Handelsgericht Wien habe mit heutigem Tag nach Vorliegen aller erforderlichen aufsichtsrechtlichen Genehmigungen die Eintragung ins Firmenbuch verfügt, teilte die Kommunalkredit Austria und die KA Finanz am Freitagnachmittag ad hoc mit. Mitte Märze wurde "die Abspaltung der gesamten Betriebsorganisation der KA (inkl. aller Töchter) mit einer UGB-Bilanzsumme von ca. 4,5 Mrd. Euro im Wege einer verhältniswahrenden Spaltung zur Neugründung in eine neu zu gründende Gesellschaft (KA Neu) und die Verschmelzung der nach der Spaltung verbleibenden KA (KA Rest) mit einer UGB-Bilanzsumme von ca. EUR 6,7 Mrd. auf die KA Finanz AG (KF)" bekannt gegebenen. (APA, 25.9.2015)

Share if you care.