Oculus Rift: VR-PCs für unter 1.000 Dollar, "Minecraft" und spektakulärer VR-Shooter angekündigt

25. September 2015, 11:16
83 Postings

Erste Spiele und Anwendungen für Bewegungssteuerung Oculus Touch gezeigt

Oculus VR hat im Rahmen der Hausmesse Connect neue Games für sein Virtual-Reality-System Oculus Rift vorgestellt und eine Initiative mit bekannten PC-Herstellern angekündigt, die "Oculus ready PCs" herstellen werden. Diese Geräte sollen zum Start von Oculus Rift im ersten Quartal 2016 auf den Markt kommen.

Diese Computer von Asus, Dell und Alienware entsprechen den empfohlenen Hardware-Konfigurationen für Rift (Nvidia GTX 970 / AMD 290, Intel i5-4590 oder besser, 8GB Arbeitsspeicher, HDMI 1.3, 2x USB 3.0, Windows 7 SP1 oder neuer) und sollen Konsumenten einen möglichst unkomplizierten Einstieg in die virtuelle Realität ermöglichen, ohne dass diese sich näher mit den Spezifikationen beschäftigen müssten. Die PCs werden mit Prozessoren und Grafikkarten von Intel, AMD und Nvidia ausgestattet sein und sollen je nach Konfiguration ab "unter 1.000 Dollar" erhältlich sein.

oculus

Konzepte

Für Entwickler wurde ein neues Rift SDK 1.0 für Dezember in Aussicht gestellt. Das Entwicklerprogramm zähle bereits mehr als 200.000 registrierte Teilnehmer, wenngleich gewiss nicht alle davon auch tatsächlich Inhalte kreieren.

Über Oculus Concepts wird Herstellern ermöglicht, ähnlich wie bei Steam Early Access Projekte bereits in der Schaffungsphase zu veröffentlichen. Dieser Marktplatz wird zuerst für Gear VR und dann für Rift ausgerollt.

Für Anwender wurde eine neue Benutzeroberfläche angekündigt, die nun unter anderem User-Profile und mehr Individualisierung unterstützt und soziale Features sowie Achievements bietet.

oculus

Spiele und Anwendungen

Zu den neuangekündigten Games gehört eine VR-Fassung des Baukastens "Minecraft". Darüber hinaus wurden erste Inhalte für die Bewegungssteuerung Oculus Touch vorgestellt – darunter "Final Approach" von Phaser Lock Interactive, "Moon Strike" von Big Dorks, "Pulsar Arena" von ZeroTransformation, "Job Simulator" von Owlchemy Labs, "I Expect You To Die" von Schell Games, "Nimbus Nights" von Otherworld Interactive, "Dead & Buried" von Oculus Studios Team und "Surgeon Simulator" von Bossa Studios. Epic Games präsentierte zudem eine spektakuläre Shooter-Demo namens "Bullet Train", in der man die Waffen mit beiden Händen bedient, sich teleportieren muss und sich Zeitlupeneffekte zunutze macht.

Oculus Touch werde bereits von den Entwicklungssoftwares Unity und Unreal Engine 4 unterstützt. Oculus Touch wird im zweiten Quartal 2016 ausgeliefert und enthält eine Kreativanwendung namens "Medium", mit der man sich virtuell künstlerisch entfalten können werde. (zw, 25.9.2015)

  • Artikelbild
    bild: oculus vr
  • Artikelbild
    bild: oculus vr
  • Artikelbild
    bild: bullet train
Share if you care.