Frankreich und Niederlande könnten gemeinsam zwei Rembrandts kaufen

24. September 2015, 23:27
posten

Gesamtsumme 160 Millionen Euro

Paris – Frankreich ist nach eigenen Angaben bereit, für 80 Millionen Euro eines von zwei zum Verkauf stehenden Rembrandt-Gemälden zu erwerben. Das Angebot sei bereits an die Familie Rothschild als Besitzerin der beiden Gemälde ergangen, teilte Kulturministerin Fleur Pellerin am Donnerstag in Paris mit.

Das Gemälde solle anschließend an den Louvre gehen. Mäzen sei "ausnahmsweise" die Bank von Frankreich, da das berühmte Museum selbst nicht in der Lage sei, diesen hohen Preis zu zahlen.

Bei den beiden Gemälden handelt es sich um lebensgroße Porträts eines jungen Paars, die Rembrandt kurz vor dessen Heirat im Jahr 1634 angefertigt hatte. Die Porträts von Maerten Soolmans und seiner künftigen Frau Oopjen Coppit sollen sich seit Mitte des 19. Jahrhunderts im Besitz der wohlhabenden Bankiers-Familie befinden. Sie wurden in 150 Jahren nur einmal, 1956, bei einer Ausstellung öffentlich gezeigt.

"Innovative Lösung"

Die niederländische Regierung hatte am Montag angekündigt, beide Gemälde gemeinsam mit dem Rijksmuseum in Amsterdam für 160 Millionen Euro kaufen zu wollen. Mit Pellerins Ankündigung wäre nun ein Vorschlag wieder auf dem Tisch, den die französische Kulturministerin und ihr niederländischer Kollege Jet Bussemaker bereits im Juli der Familie Rothschild unterbreitet hatten: Dass Louvre und Rijksmuseum gemeinsam die beiden Porträts kaufen.

Pellerin sprach nun von einer "innovativen Lösung, mit der die kulturelle Zusammenarbeit zwischen Frankreich und den Niederlanden verstärkt" werde. Vorgesehen sei, dass Louvre und Rijksmuseum die beiden Porträts abwechselnd ausstellen. Sie hoffe auf eine baldige Bestätigung des gemeinschaftlichen Erwerbs, fügte die Ministerin hinzu.

Die Familie Rothschild hatte dem Louvre bereits im Frühjahr 2013 die beiden Rembrandt-Porträts für 160 Millionen Euro angeboten. Doch lag der Preis weit über dem Budget von acht Millionen Euro, das dem berühmten Museum jährlich für den Erwerb von Kunstwerken zur Verfügung steht. (APA, 24.9.2015)

Share if you care.