Rock 'n' Roll mit Trash-Faktor: Gehörige Tritte durch Neubau

24. September 2015, 17:22
posten

Neue Reihe "Savage Kicks" in Wien

Rhythm 'n' Blues, Rockabilly, aber auch Rock 'n' Roll mit Trash-Faktor und Garage-Sounds der Sechziger verspricht die neue Reihe "Savage Kicks", die auch für optischen Aufputz in Form von Burlesque-Einlagen sorgen wird und sich von Flyer bis Plakat ganz generell so gibt, als stünde die Welt seit Beginn der 1970er-Jahre in aller Coolness und mit viel Pomade im Haar still. Bemerkenswerterweise lassen die Macher wissen, dass es sich dabei um eine vitale Subkultur abseits diverser Retroklischees handelt. Damit folgen sie einem eisernen popkulturellen Gesetz: Retro, das sind immer die anderen.

Völlig unbestritten ist hingegen der ambitionierte Ansatz mit schillernden Gästen, deren Einzugsbereich im Zuge der zweitägigen Veranstaltung vom Balkan bis nach Köln reicht. Am Freitag startet die ab sofort monatlich abgehaltene Reihe mit einem Warm-up in den stilgerechten Räumen des Espresso in der Burggasse: DJ Bronco Boobalooga, der in seiner Heimat Zagreb als große Nummer seines Fachs gilt, gibt den Rockabilly.

Tags darauf setzt der Savage-Kicks-Tross in die Lerchenfelder Straße ins Replugged über. Marcel Bontempi, gebürtiger Katalane mit Lebensmittelpunkt Deutschland, der sich in Mod-Kreisen einen Ruf erspielte, tritt gemeinsam mit Ira Lee live auf. Ebenso aus Deutschland reisen Carolina & The Rhythm Pockets an. Und an den Decks stehen unter anderen Reb Mokum und Mazery. (lux, 25.9.2015)

25. 9. Espresso, 7., Burggasse 57. 21.00

26. 9. Replugged, 7., Lerchenfelder Straße 23. 21.00

Share if you care.