Ein Schmuckstück, kein Gadget: Apple-Watch-Verkaufsstart in Österreich

24. September 2015, 15:18
156 Postings

Stiftung Warentest stellt der Smartwatch ein passables Zeugnis aus

Sie kommt. Seit Freitag ist die Apple-Watch nun auch in Österreich zu haben. Ausgewählte Filialen von Mediamarkt und Saturn sowie Apple-Händler starten mit dem Verkauf. Geneigte Käufer müssen für die Uhr zwischen 399 und 18.000 Euro auf den Tisch legen.

Apple sieht seine Smartwatch nicht als Gadget, sondern Schmuckstück. Dementsprechend können Kunden, wie in einem klassischen Uhrengeschäft, verschiedene Armbänder und Uhren in den Verkaufsstellen anprobieren.

Intelligente Verlängerung für das iPhone

Das Konzept von Apple ist, dass die Uhr das iPhone ergänzt . Dementsprechend brauchen Nutzer mindestens ein iPhone 5. Mit der Apple-Watch kann man Telefon-Anrufe annehmen und starten, sich Routen-Anweisungen anzeigen lassen und in den USA auch über den Dienst Apple Pay in Geschäften bezahlen.

Passables Zeugnis

Die Konsumentenschützer von Stiftung Warentest stellen der Apple-Watch in einem aktuellen Test ein passables Zeugnis aus. "Sie funktioniert etwas besser als andere Uhren, doch auch von ihnen sollten Nutzer keine Wunder erwarten", so die Tester. "Wer beim Kauf weiß, dass außer Nachrichten empfangen, ein bisschen Fitness und ein paar Spielereien am Arm nichts läuft, ist von den Uhren vielleicht sogar angetan". (sum, 24.9. 2015)

Link

Apple

  • Die Apple Watch Sport
    foto: sum

    Die Apple Watch Sport

Share if you care.