iOS 9.0.1: Erstes Update behebt mehrere Fehler

24. September 2015, 10:48
64 Postings

Apple repariert einige Funktionen des neuen Betriebssystems kurz nach dessen Veröffentlichung

Apple hat ein erstes Update für sein am 16. September veröffentlichtes mobiles Betriebssystem nachgeschoben. iOS 9.0.1 bringt keine neuen Funktionen, sondern soll mehrere Bugs beseitigen. Eines der wohl ärgerlichsten Fehlverhalten: unter iOS 9 kann es dazu kommen, dass Wecker und Timer nicht funktionieren und das Gerät stumm bleibt. Dieses Problem soll es nach dem Update nicht mehr geben.

Kleinere Fehler

Bei Safari und Fotos wurde bei Anhalten eines Videos teilweise das Standbild verzerrt angezeigt. Das soll nun nicht mehr der Fall sein. Auch haben laut Apple einige Nutzer mit eigener APN-Konfiguration über ein Profil mobile Daten verloren, was nun ebenfalls behoben wurde. Schließlich wurde ein Fehler mit dem Assistenten zur Einrichtung eines iOS-Geräts beseitigt, der nach dem Aktualisieren nicht mehr vollständig ausgeführt werden konnte.

Ob das Update auch bereits die kürzlich bekannt gewordene Lockscreen-Lücke stopft, war zunächst nicht bekannt. Das Update kann wie immer entweder direkt auf dem iOS-Gerät in den Einstellungen als Over-the-air-Aktualisierung aufgespielt oder per USB-Kabel am Computer in iTunes geladen werden. (br, 24.9.2015)

  • Eine Woche nach Veröffentlichung von iOS 9 gibt es bereits ein Update.
    foto: reuters/staff

    Eine Woche nach Veröffentlichung von iOS 9 gibt es bereits ein Update.

Share if you care.