Alt trifft Neu: Entstaubte Wiener Küche von Frau Ziii

26. September 2015, 09:15
48 Postings

Susanne Zimmel zeigt, was die Wiener Küche neben Schnitzel und Co zu bieten hat.

Wer die Wiener Küche mag, wird dieses Buch lieben. Mit viel Liebe zum Detail zeigt Susanne Zimmel in ihrem neuen Kochbuch, dass Traditionsküche auch richtig lässig sein kann. Neben Klassikern, wie dem faschierten Braten oder dem Wiener Apfelstrudel, findet man hier auch Gerichte, denen ein Aufputz richtig gut tut – neumodische Krautfleckerln zum Beispiel oder aufgemascherlter Kipferlschmarrn.

Frau Ziii kocht...was

Die Food-Bloggerin Susanne Zimmel (besser bekannt als Frau Ziii) präsentiert bereits seit Jahren herrlich einfache und neu interpretierte Rezepte auf ihrem Blog. Nachdem sie 2012 mit dem AMA Food Blog Award ausgezeichnet wurde, entstand die Idee zum eigenen Kochbuch.

Herausgekommen ist ein Buch mit klassischen Rezepten der Wiener Küche, die teilweise schon in Vergessenheit geraten sind. Außerdem wurden verstaubte und hundertmal gegessene Gerichte neu interpretiert und aufgepeppt. Zu jedem Rezept gibt es eine kurze Einleitung mit persönlicher Note. Die ansprechenden Bilder machen Lust, sich gleich an den Herd zu stellen und loszuckochen. (Alex Stranig, 25.9.2015)

Nachfolgend ein Rezept aus dem Buch:

Dukatenschnitzerl mit Braterdäpfeln und Thymiansalz

Für 4 Personen // Zubereitung: 1 Std.

1 kg leicht mehlige Erdäpfel
1 kg Schweinsfilet
Salz
einige Stängel Petersilie
1 Zitrone
1 Teller Mehl
2 Eier
1 Teller Semmelbrösel
300 – 400 g Schweineschmalz

Für das Thymiansalz
4 Zweige Thymian
abgeriebene Schale von½ Bio-Zitrone
1 TL Kampottpfefferkörner (echter roter Pfeffer)oder schwarzer Pfeffer
2 EL Salzflocken (Maldon Sea Salt)

ERDÄPFEL KOCHEN
Die Erdäpfel waschen, mit reichlich kaltem Wasser aufsetzen undjenach Größe 25–30 Minuten kochen. Mit einem spitzen Messer einstechen und prüfen, ob sie gar sind, jedoch nicht zu weich werden lassen. Anschließend abseihen und kalt abspülen. Die noch lauwarmen Erdäpfel schälen und in daumendicke Scheiben schneiden.

THYMIANSALZ
Die Thymianblätter von den Stängeln zupfen und einen knappen Teelöffel davon zur Seite legen. Zitronenschale mit den Thymianblättchen in einem schweren Mörser zerstoßen. Die Pfefferkörner dazugeben und grob mahlen. Dann ein Drittel vom Salz einarbeiten. Zerstoßen Sie es dabei nicht allzu fein. Die restlichen Salzflocken und Thymianblättchenmit einem Löffel unterrühren.

VORBEREITUNGEN
Das Backrohr zum Warmhalten auf 70 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Schweinsfilet mit Küchenpapier trocken tupfen und in daumendicke Scheibenschneiden. Leicht salzen. Die Petersilienblätter von den Stängeln zupfen und beiseitestellen.Die Zitrone in Spalten schneiden.

PANIEREN UND AUSBACKEN
Die Fleischscheiben nacheinander in Mehl, Eiern und Semmelbröseln panieren. Zuerst die Erdäpfel, dann die Petersilienblätter und zuletzt das Fleisch im heißen Schmalz ausbacken. Bereits fertige Stücke lassen sich im Backrohr warm halten. Allerdings sollte das Fleisch im Inneren zart rosa bleiben und daher so schnell wie möglich serviert werden.

SERVIEREN
Alles Gebackene in einem Strohkörbchen oder einem Papierstanitzel servieren. Dukaten und Braterdäpfel abwechselnd einschichten. Mit den frittierten Petersilienblättern und Zitronenspalten garnieren und mit Thymiansalz bestreuen.

  • Susanne Zimmel, Wiener Küche, erschienen im Verlag Dorling Kindersley
240 Seiten, 25,70 EuroISBN: 9783831027811
Ziiikocht
    foto: dk verlag

    Susanne Zimmel, Wiener Küche, erschienen im Verlag Dorling Kindersley

    240 Seiten, 25,70 Euro
    ISBN: 9783831027811

    Ziiikocht

Share if you care.