Wasil Kirijenka holt Titel, Brändle 16.

23. September 2015, 22:09
7 Postings

Weltmeister im Einzelzeitfahren kommt aus Weißrussland

Der Weißrusse Wasil Kirijenka hat sich am Mittwoch bei den Rad-Weltmeisterschaften in Richmond zum Champion im Einzelzeitfahren gekürt. Der 34-Jährige setzte sich nach 53,5 Kilometern in einer Zeit von 1:02,29 Stunden neun Sekunden vor dem Italiener Adriano Malori und 26 Sekunden vor dem Franzosen Jerome Coppel durch.

Der Vorarlberger Matthias Brändle landete genau zwei Minuten hinter dem Sieger an der 16. Stelle, sein Landsmann Lukas Pöstlberger wurde mit 4:18 Minuten Rückstand 48.

ucichannel

Brändle hatte mit Schaltungsproblemen zu kämpfen, schaffte aber mit Rang 16 das Olympialimit für Rio 2016. Der Vorarlberger wollte dem eineinhalb Minuten hinter ihm gestarteten Italiener Adriano Malori, der zur Silbermedaille fuhr, folgen, musste aber wegen der technischen Probleme abreißen lassen.

"Ich konnte das Tempo von Malori mitfahren. Leider streikte dann acht Kilometer vor dem Ziel die Schaltung – das war verheerend", sagte Brändle, der aber mit seiner Leistung zufrieden war.

"Ich habe rund 20 Watt mehr als bei der letzten WM in Ponferrada getreten. Es war ein richtig starkes Rennen und vor einem Jahr landete ich jenseits der Position 30", hob der Vorarlberger hervor. (APA, 23.9.2015)

Ergebnisse der Rad-Straßen-WM in Richmond/Virginia am Mittwoch:

Einzelzeitfahren Männer (53,5 km): 1. Wasil Kirijenka (BLR) 1:02:29 Stunden – 2. Adriano Malori (ITA) 0:09 zurück – 3. Jerome Coppel (FRA) 0:26 – 4. Jonathan Castroviejo (ESP) 0:29 – 5. Tom Dumoulin (NED) 1:01 – 6. Rohan Dennis (AUS) 1:07 – 7. Tony Martin (GER) 1:16 – 8. Maciej Bodnar (POL) 1:17 – 9. Marcin Bialoblocki (POL) 1:22 – 10. Moreno Moser (ITA) 1:32. Weiter: 16. Matthias Brändle (AUT) 2:00 – 48. Lukas Pöstlberger (AUT) 4:18.

Share if you care.