Promotion - entgeltliche Einschaltung

Wähle klug!

28. September 2015, 00:01

Wo liegen meine Daten und wer hat darauf Zugriff?

Das sind nur zwei von vielen Fragen, die sich Unternehmen stellen sollten, die Teile ihrer IT auslagern wollen. Ein IT-Serviceprovider kann eine erstaunliche Breite von Angeboten realisieren. T-Systems etwa bietet die vollständige Palette an IKT-Dienstleistungen – vom IP-VPN-Netzwerk, einem exklusiven Rechenzentrum im T-Center oder cloudbasierten Plattformen bis hin zu Betrieb, Wartung und Weiterentwicklung von Applikationen – an.

Bedürfnisse und Anforderungen

"Abhängig von den jeweiligen Bedürfnissen und Anforderungen entscheiden die Kunden, ob Sie nur bestimmte Teile oder die gesamte IT in unsere Verantwortung legen", sagt Christoph Fink, T-Systems Österreich. T-Systems ist breit aufgestellt und bietet unter anderem Lösungen im Gesundheitsbereich oder für die Elektromobilität an. Besonders stark nachgefragt werden im Moment das Dynamic Service for SAP sowie das Security-Portfolio von T-Systems.

Bewusstsein für Datensicherheit enorm gestiegen

"Das Bewusstsein für die Datensicherheit hat – unter anderem durch die Snowden-Affäre – einen gewaltigen Schub erfahren", berichtet Fink. "Potenzielle Kunden fragen ganz genau nach: Wo liegen meine Daten? Innerhalb der EU? Wer hat darauf Zugriff?" Immer häufiger werden jetzt auch Zertifizierungen eingefordert. Dem Geschäft schadet das aber nicht, das Interesse an intelligenten Lösungen aus der T-Cloud oder dem T-Datencenter ist laut Fink ungebrochen. Zu attraktiv sind die Angebote, die die neuen technologischen Ansätze möglich machen. (ecaustria)

  • Artikelbild
    foto: economy
Share if you care.